Radwickler RWM 2000

Der Radwickler dient der Herstellung von Kondensatorringen auf einem Wickelrad. Zwei metallisierte Folien werden auf einem schnell rotierenden Wickelrad übereinander gewickelt. Im nachfolgenden Arbeitsgang werden die Kondensatorringe auf einem Sägeautomat in einzelne, definierte Segmente - die eigentlichen Kondensatoren - getrennt.

Konstruktionsprinzip
Die Kondensatorfolien besitzen je einen entgegengesetzt angeordneten, nicht metallisierten Freirand. Die Folien werden von den Vorratsrollen auf das Wickelrad aufgewickelt. Luftführungen bewirken, dass die Folien auf einem Luftkissen schweben und auch seitlich geführt werden können. Nach dem Wickeln werden beide Stirnseiten des Kondensatorringes metallisiert.

Technische Angaben

• Wickelgeschwindigkeit: maximal 20 m/s
• Unterschiedliche Folienbreiten verarbeitbar
• Integrierte Absaugung